Bearbeitungsgruppen

Um Grundbearbeitungen in den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten verwenden zu können, müssen Sie diese zuerst zu Gruppen zusammenfassen.

In die Maske der Bearbeitungsgruppen gelangen Sie über „BAZ-Datenbank“ und „Gruppen“.

DEBAZGruppen001

Wählen Sie die jeweilige Serie aus.

In dieser Liste finden Sie alle bereits angelegten Bearbeitungsgruppen. Um eine bestehende Gruppe zu ändern, wählen Sie diese und bestätigen mit ENTER oder OK.

DEBAZGruppen002

Neue Gruppen fügen Sie durch klicken auf „Hinzufügen“ ein.

DEBAZGruppen003

Geben den Namen und den Subnamen der Gruppe ein, legen die Serien fest, in denen diese Gruppe verwendet werden kann, und wählen als letztes den Typ der neuen Gruppe aus.

Die Angabe eines Subnamens ist nur notwendig, wenn Sie Gruppen mehrfach anlegen möchten. Dies macht Sinn, wenn z. B. das gleiche Schließblech zu unterschiedlichen Bearbeitungen führt, je nachdem ob es auf einen Fertigrahmen oder einen normalen Rahmen mit Anschlagprofil angewendet wird. Der Subname dient dazu, dass Sie die verschiedenen Gruppen mit gleichen Namen für Änderungen unterscheiden können. Bei der späteren Anwahl in de Beschlagmakros, den technischen Profildaten oder der Elementeingabe brauchen Sie den Subnamen nicht zu kennen; Sie wählen lediglich den Namen der Gruppe und das Programm überprüft der Reihe nach, ob bei einem der Gruppen die eingetragenen Profile mit denen in der aktuellen Position übereinstimmen. Im Falle der Übereinstimung wird die Gruppe verwendet.

DEBAZGruppen004

Tragen Sie in die Profillisten die Profile ein, auf denen die gewünschten Bearbeitungen ausgeführt werden können. In die Bearbeitungslisten tragen Sie die Bearbeitungen ein. In DX können Sie jeweils noch eine Verschiebung eintragen. Die Bedingungen haben je nach Bearbeitungstyp eine andere Bedeutung.

Bitte beachten Sie, dass das Makro nur verwendet wird, wenn die Profilzuordnungen den tatsächlichen Gegebenheiten in der eingegebenen Position entsprechen. Einzige Ausnahme: Wenn aus einer Seite („Rahmenzuordnungen“ oder „Flügelzuordnungen“) überhaupt kein Profil eingetragen ist, dann ist es egal welches Profil dort gewählt ist. Auf dieser Seite können dann aber keine Bearbeitungen eingetragen werden.

Schnellzugriff auf Bearbeitungsgruppen und darin enthaltenen Bearbeitungen

CNC-Bearbeitungen, die projektbezogen angepasst werden sollen, lassen sich leicht und sicher erreichen. LogiKal merkt sich die Bearbeitungen der zuletzt editierten Positionen.

Erstellen Sie eine Position mit Bearbeitungen und schließen Sie diese in der Elementeingabe ab.

Klicken Sie im Projektcenter im Dateimenü auf „BAZ-Datenbank“ > „BAZ-Gruppen“.

Die in Ihrer Position verwendeten Bearbeitungen werden jetzt ganz oben in dem Programmfenster dargestellt.

DE-2017-LogiKal11-CNC001

Um die in der Position enthaltenen Bearbeitungen zu modifizieren, doppelklicken Sie auf die Gruppe.

Direkt aus dieser BAZ-Gruppen können Sie die Bearbeitungen editieren und gelangen schnell wieder zurück in die Gruppenmaske.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Bearbeitung und wählen Sie im Kontextmenü die Option „zur Bearbeitung“ aus.

DE-2017-LogiKal11-CNC002