Newsletter Version 11.2

Elementeingabe

Beschlagassistent für Fenster

Die Beschlag-Auswahl für Fenster wird von einem digitalen Assistenten begleitet. Sie werden bei der Eingabe von Fenstern Schritt für Schritt durch die Eingabe geführt. Alle Bauteile werden in logischer Reihenfolge nacheinander abgefragt und die Einbausituation berücksichtigt.

Reports

Report-Ansicht mit neuen Funktionen

Die Report-Ansicht wurde komplett überarbeitet und bietet neue Features an

Inhaltsverzeichnis und Seitenvorschau

Auf der linken Seite befindet sich eine Seitenvorschau mit Piktogrammen. Bei allen Reports können Sie zwischen der Seiten-Ansicht und einer Inhaltsübersicht zu wählen. Klicken Sie dafür auf den Reiter „Verzeichnis“ am unteren Bildschirmrand. Die Punkte des Inhaltsverzeichnisses sind verlinkt und führen Sie direkt an die entsprechende Stelle im Dokument.

Reports als PDF speichern

Die neuen Speicherformate für Reports sind PDF und XPS. Die Dateien können im Projektordner hinterlegt werden und sind in der Projektverwaltung unter „Dokumente“ aufrufbar.

Reports per E-Mail versenden

Reports können per E-Mail versendet werden. Geben Sie zuerst unter „Einstellungen“ den Dateinamen und die E-Mail-Adresse“ des Empfängers ein. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Mail versenden“. Ihr Standard E-Mail-Programm öffnet sich und Sie können den Report versenden.

Bereiche zoomen

Um in einen Seiten-Bereich hinein zu zoomen, ziehen Sie mit der gedrückten linken Maustaste einen Kasten über die betreffende Stelle. Der Zoom-Faktor kann auch mit den Werkzeugen im Bereich „Ansicht“ bestimmt werden.

Suchfunktion

Eine neue Suchfunktion in oberen Bereich des Programm-Fensters erleichtert das Finden von Begriffen, Artikelnummern, Bezeichnungen etc.

Reports in einem neuen Programmfenster öffnen

Ab Version 11.2 können Sie während der Erstellung von Reports im Programm weiterarbeiten.

Die Generierung der Report findet in einem gesonderten Fenster statt und beeinflusst die Bedienung des restlichen Programms nicht.

Um diese Funktion zu aktivieren, klicken Sie im Projektcenter im Dateimenü „Einstellungen“ > „Weitere Einstellungen“ > „Druckoptionen“.

Aktivieren Sie die Option „Auswertung in eigenem Fenster darstellen“.

Kalkulation

Kalkulation während der Elementeingabe

Bei Fenster- und Türpositionen wurde eine neue Live-Kalkulation integriert.

Diese läuft in der Elementeingabe immer automatisch im Hintergrund mit und wird in der Ecke oben links angezeigt.

Bei Modifikationen an der Position sehen Sie sofort die Auswirkungen auf den Preis.

In den Kalkulationsdaten finden Sie im Programmfenster oben rechts einen neuen Bereich mit der Bezeichnung „Kalkulation während der Elementeingabe“.

Die Einstellungen für die Live-Kalkulation können projektabhängig und global gemacht werden.

Für eine projektabhängige Kalkulation klicken Sie auf „Projekt“ > „Projektkalkulationsdaten“.

Globale Änderungen an einem Kalkulationsdatensatz können Sie unter „Eigene Datenbank“ > „Kalkulation“ > „Daten“ vornehmen.

Hinweise!

  • Die Funktion „Positionsweise Kalkulation“ wurde im Projektkopf entfernt, weil jetzt eine Standard-Kalkulation und positionsweise Kalkulation parallel ausgeführt werden.
  • Wurde ein Projekt bereits kalkuliert, so wird der bereits ermittelte Verschnittzuschlag für die Standard-Kalkulation auch für die mitlaufende Kalkulation in der Elementeingabe angewendet. Wenn ein Projekt noch nicht kalkuliert wurde, und Sie in den Einstellungen für die Standard-Kalkulation keinen prozentualen Verschnitt eingetragen haben, wird für die mitlaufende Kalkulation in der Elementeingabe ein Wert von 0% verwendet.
  • Um diese Funktion nutzen zu können, muss für den Anwender in der Benutzerverwaltung das Recht „Kalkulation“ aktiviert werden.

Neues Benutzerrecht: Materialermittlung ändern

Mit dem neuen Benutzerrecht „Kalkulation Materialermittlungseinstellungen ändern“ können Sie die Materialermittlungsoptionen eines Kalkulationsdatensatzes sehen und modifizieren.

Dies kann dann notwendig werden, wenn bei der Materialbestellung von den ursprünglichen Kalkulationseinstellungen abgewichen werden soll (z.B. bei Anwendung von Mengenpreislisten, Schütt- und Alternativartikeln)

Die Ansicht und Bearbeitung der Kalkulation oder den Kalkulationsdaten bleiben außen vor.

Wenn einem Anwender das Recht „Kalkulation“ zugewiesen wurde, hat er sowohl auf Kalkulation, die Kalkulationsdaten und die Materialermittlungsoptionen Zugriff.

Die Rechtevergabe finden Sie im Projektcenter im Dateimenü „Einstellungen“ > „Benutzer“.

 

Konfiguratoren

Adeco Türfüllungen

Der Adeco-Türfüllungskonfigurator wurde in die Glaseingabe integriert.

Mit dieser neuen Funktion stehen Ihnen alle technischen und kaufmännischen Daten von Adeco Türfüllungen zur Verfügung.

Einrichtung

Um diesen Konfigurator nutzen zu können, müssen Sie einen Registrierungscode – ein sogenanntes Token – von der Firma Adeco anfragen.

Dieses Token tragen Sie in LogiKal wie folgt ein:

Klicken Sie im Projektcenter im Dateimenü auf „Einstellungen“ > „Weitere Einstellungen“.

Wechseln Sie in den Reiter „Online-Konfiguratoren“.

Tragen Sie das Token unter „Adeco“ ein.

Benutzung

In der Glaseingabe wählen Sie unter „Füllung“ den Punkt „Adeco Türfüllungen“ aus.

Ein neues Programm-Fenster wird geöffnet und Sie bewegen sich auf der Konfigurator-Oberfläche. Hier „bauen“ Sie Ihr „Kundenwunschpaneel“ mit allen technischen und kaufmännischen Daten von Adeco.

Um durch alle Programmfenster zu navigieren, klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche „Weiter“.

Wenn Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie unten links auf die Schaltfläche „Angebot erstellen und Daten übertragen“.

Die Türfüllung steht Ihnen mit allen technischen und kaufmännischen Daten in der Verglasung zur Verfügung.

Die von dem Adeco-Konfigurator erstellten Dokumente finden Sie im Projektcenter auf der rechten Seite unter Dokumente.

Pilkington Glas-Konfigurator

Ab der Version 11.2 steht Ihnen der Glas-Konfigurator von Pilkington zur Verfügung.

Einrichtung

Um diesen Konfigurator nutzen zu können, müssen Sie sich mit einer E-Mail-Adresse bei der Firma Pilkington unter http://spectrum.pilkington.com registrieren.

Diese E-Mail Adresse tragen Sie in LogiKal wie folgt ein:

Klicken Sie im Projektcenter im Dateimenü auf „Einstellungen“ > „Weitere Einstellungen“.

Wechseln Sie in den Reiter „Online-Konfiguratoren“.

Tragen Sie Ihre E-Mail in das dafür vorgesehene Feld ein.

Benutzung

Klicken Sie im Projektcenter im Dateimenü auf „Projekt“ > „Projektartikel“ > „Projektgläser“.

Wählen Sie unten unter „Online-Konfigurator“ > „Pilkington-Spectrum“ aus.

Der Konfigurator öffnet sich in einem neuen Fenster.

Auf der linken Seite können Sie einen Filter für die Glaseigenschaften festlegen. Auf der rechten Seite werden Ihnen die Filterergebnis angezeigt. Um ein Glas zu verwenden, klicken Sie auf einen Artikel auf der rechten Seite.

Auf der darauf folgenden Seite, können Sie das Glas modifizieren.

Klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche „Close“, um das Glas in die Projektgläser von LogiKal zu transferieren.

Verwendung in der Elementeingabe

In der Glaseingabe unter Füllungen steht Ihnen das Pilkington-Glas unter „Projektglas“ zur Verfügung und kann in die Position eingesetzt werden.

Allebacker Briefkasten-Konfigurator

Der Allebacker Briefkasten-Konfigurator wurde in der Glaseingabe von LogiKal integriert.

Mit dieser neuen Funktion stehen Ihnen alle technischen und kaufmännischen Daten für Allebacker Briefkästen zur Verfügung.

Einrichtung

Um diesen Konfigurator nutzen zu können, benötigen Sie eine Kundennummer und eine  SachbearbeiterID der Firma Allebacker. Sollten Sie die Zugangsdaten noch nicht haben, können Sie diese bei der Firma Allebacker anfragen.

Diese Zugangsdaten tragen Sie im Programm wie folgt ein:

Klicken Sie im Projektcenter im Dateimenü auf „Einstellungen“ > „Weitere Einstellungen“.

Wechseln Sie in den Reiter „Online-Konfiguratoren“.

Tragen Sie Ihre Zugangsdaten unter „Allebacker“ ein.

Benutzung

Öffnen Sie die Verglasungsmaske der Elementeingabe.

Klicken Sie in der Positionszeichnung auf das Feld, in das Sie einen Briefkasten integrieren wollen.

Wählen Sie unter „Füllung“ den Punkt „Briefkasten Allebacker“ aus.

Der Allebacker Briefkasten Konfigurator öffnet sich.

Stellen Sie Schritt für Schritt den Briefkasten zusammen.

Wenn Sie den Briefkasten konfiguriert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „Projekt jetzt speichern“.

Klicken Sie auf das „X“-Symbol oben rechts, um den Allebacker Konfigurator zu schließen und zurück in die Elementeingabe zu gelangen.

Der Briefkasten steht Ihnen mit allen technischen und kaufmännischen Daten in LogiKal zur Verfügung.

CNC

Kollisionserkennung bei Bearbeitungen mit Scheibenfräsern ergänzt

Ab Version 11.2 kann das Programm Kollisionen bei Bearbeitungen mit Scheibenfräsern im CAD darstellen.

 

Eigene Datenbank

Serien in der Elementeingabe ein-/ausblenden

Serien können in der Elementeingabe ein- und ausgeblendet werden.

Klicken Sie im Projektcenter im Dateimenü auf „Eigene Datenbank“ > „Serienerfassung“ > „Seriendaten“.

Um eine Serie in der Auswahl der Elementeingabe anzuzeigen, aktiveren Sie die Serie mit einem Häkchen vor dem Seriennamen.

Um eine Serie in der Auswahl der Elementeingabe auszublenden, deaktivieren Sie die Serie mit einem Häkchen vor dem Seriennamen.

 

Referenzpunkte für eigene Artikel

Sie können jetzt auch Referenzpunkte für Ihre eigenen Artikel/HUD anlegen, um diesen Bearbeitungen zuzuordnen.

Klicken Sie auf „Eigene Datenbank“ > „Artikeldaten“.

Wählen Sie einen Artikel aus und klicken Sie auf den Reiter „Referenzpunkte“.

Ausführliche Details zum Thema Referenzpunkte finden Sie in dem folgenden Kapitel:

https://help.orgadata.com/docs/handbuch/cnc/referenzpunkte/

Fremdüberwachung

Bei Brandschutzelementen und Fluchttüren muss immer eine Fremdüberwachung durch ein externes Institut erfolgen. Für diesen Zweck wurde in den globalen Vorgaben ein Bereich hinzugefügt, in dem das ausführende Prüfinstitut ausgewählt und die Zertifikats-Nummer eingetragen werden kann.

Klicken Sie im Projektcenter im Dateimenü auf „Eigene Datenbank“ > „Globale Vorgaben“ > „CE-Daten“.

Das folgende Programm-Fenster öffnet sich:

Klicken Sie auf den Reiter „Fremdüberwachung“.

Wählen Sie auf der rechten Seite ein „Prüfinstitut“ aus. Die dazugehörige ID wird automatisch aus dem System hinzugefügt.

Rechts daneben können Sie die Zertifikats-Nummer eintragen.

Diese Daten werden auf der Leistungserklärung und auf der CE-Kennzeichnung aufgeführt.