Erste Schritte

Installation

Sie erhalten bei der Lieferung des Programms einen USB-Dongle und eine USB-Installations-Karte.

Um das Programm auf Ihrem PC zu installieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Schließen Sie den USB-Dongle an einen USB-Anschluss an.
  2. Schließen Sie die mitgelieferte USB-Karte an ihren Computer an.

Starten Sie das Installations-Programm auf der USB-Karte.

In der ersten Maske geben Sie Ihre Landessprache ein.

Der Willkommens-Bildschirm erscheint.

Bevor Sie die Installation starten, schließen Sie bitte alle anderen Programme.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“.

In der nächsten Maske wird das Installationsverzeichnis angegeben. Es wird empfohlen, die Standard-Einstellungen beizubehalten.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“.

Danach legen Sie den Ordnernamen fest.

Es wird empfohlen, die Standardeinstellungen beizubehalten.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“.

Im folgenden Schritt erhalten Sie eine Übersicht der Installationsdaten.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, um die Installation zu starten.

Der Installationsvorgang kann je nach Rechnerleistung einige Minuten in Anspruch nehmen.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertigstellen“, um die Installation abzuschließen.

Auf dem Desktop Ihres Computers befindet sich ein neues Symbol. Klicken Sie doppelt auf diese Verknüpfung und das Programm startet. Sie gelangen automatisch auf die Startseite.

Aufbau der Programmoberfläche

1: Dateimenü
2: Werkzeugleiste
3: Kontextmenü
4: Inhaltsbereich
5: Navigation

Startseite

Mit den Funktionen auf der Startseite können Sie neue Projekte anlegen und bestehende Projekte öffnen und bearbeiten.

Von hier aus gelangen Sie in die Programmpunkte CAD und Statik sowie in den ift-Browser.

Im Supportbereich können Sie die Fernwartung starten, sich die aktuellen Updates herunterladen, das Helpdesk öffnen und die aktuellen Newsletter lesen.

Projektverwaltung

1: Zentraler Punkt in der Projektverwaltung ist die Projektliste. Hier werden alle Projekte und die Details dargestellt.

2: Hier werden die Positionen des aktuell markierten Projektes aufgeführt.

3: In der linken Spalte wird die Verzeichnisstruktur angezeigt, in denen die einzelnen Projekte abgelegt sind.

Neue Projekte anlegen

1: Um ein neues Projekt anzulegen, klicken Sie in der Werkzeugleiste auf die Schaltfläche „Neu“ und wählen die Option „Projekt“ aus.

2: Das Fenster mit den Projektvorgaben öffnet sich. In dem ersten Fenster legen Sie den Projektnamen fest und geben die Adressdaten ein.

3: Nachdem Sie die Daten eingegeben haben klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“. Daraufhin erscheinen weitere Eingabefenster, in denen Sie die Vorgaben für statische Vorbemessung, Oberflächen, Farben und Glasvorgaben festlegen können. In der letzten Eingabemaske klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertigstellen“.

Neue Position anlegen

Nachdem das Projekt erfolgreich erstellt wurde, gelangen Sie automatisch in das Projektcenter. Von hier aus werden die einzelnen Positionen angelegt und bearbeitet.

1: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neu“ in der Werkzeugleiste und wählen Sie die Option „Position“.

2: Ein neues Fenster öffnet sich. Hier erstellen Sie die neue Position. Geben Sie die Positionsnummer und eine Kurzbeschreibung ein.

Gegebenenfalls deaktivieren Sie die Statik, indem Sie den Haken vor der Option „Statik für die Position prüfen“ entfernen.

Wählen Sie eine Serie aus und klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“.

Elementeingabe

In der Elementeingabe werden die Geometrien von Positionen festgelegt und alle Bauteile bestimmt. In mehreren Eingabemasken werden die Eigenschaften definiert.

1: Über die Schaltflächen „Zurück“ und „Weiter“ können Sie durch die verschiedenen Eingabemasken navigieren.

2: In der Mitte der Elementeingabe-Maske wird die Position dargestellt.

3: Mit der Navigation unten können Sie zwischen den einzelnen Eingabemasken wechseln.

Raster

Geben Sie im unteren Bereich die Anzahl der Breiten- und Höhenfelder ein.

1: In diesem Beispiel

Breitenfeld: 1 und Höhenfeld: 1

Klicken Sie auf „OK“ oder drücken Sie die Enter-Taste.

Danach geben Sie die Maße ein.

In diesem Beispiel

Gesamtbreite 1150 mm und

Gesamthöhe 2150 mm.

2: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, um in die nächste Eingabemaske zu gelangen.

Einsatzauswahl

1: Wählen Sie einen Einsatz für die Position aus, indem Sie auf eines der Symbole auf der linken Seite klicken.

Element

Nachdem Sie den Einsatz festgelegt haben, gelangen Sie automatisch in die nächste Eingabemaske.

1: Hier werden alle Profile, Bodenabschlüsse, Oberflächen, T-Verbinder etc. definiert.

2: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, um in die nächste Eingabemaske zu gelangen.

Verglasung

In der Verglasung bestimmen Sie den Glastyp und die Glasstärke.

1: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Übernehmen“, um die Glaseingabe abzuschließen.

2: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, um in die nächste Eingabemaske zu gelangen.

Beschläge

In diesem Programmteil werden die Beschläge der Position festgelegt.

1: Im rechten Bereich geben Sie die Artikel ein.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, um in die nächste Eingabemaske zu gelangen.

Weitere Daten

1: Im Programmteil „Weitere Daten“ definieren Sie Fertigungsnamen, erhalten Details zu weiteren Kosten und Informationen zu Zeitvorschlägen.

2: Hier legen Sie die Fertigungszeiten fest.

Um die Position fertig zu stellen, klicken Sie auf die Schaltfläche“ Weiter“. Danach gelangen Sie automatisch in das Projektcenter.

Positionen für Ausdrucke auswählen

1: Vor jeder Position befindet sich ein Kästchen. Aktivieren Sie dieses und die Position wird in dem Ausdruck berücksichtigt.

2: Wählen Sie in der linken Spalte einen Ausdruck aus.

3: Ein Fenster mit den Ausdruck-Funktionen öffnet sich. Hier können Sie entscheiden, ob nur die ausgewählten Positionen oder alle Positionen auf dem Ausdruck dargestellt werden sollen.

Ausdrucke generieren

Wenn Sie einen Ausdruck ausgewählt haben, erscheinen die Ausdruckoptionen.

1: Hier können Sie einstellen, welche Informationen auf dem Ausdruck erscheinen sollen.

2: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Anzeigen“, um den Ausdruck zu erstellen.

Schnittkonstruktion

In der Schnittkonstruktion können Sie horizontale und vertikale Schnitte ausführen.

Wählen Sie dafür einen Bereich in der Positionszeichnung aus und ziehen Sie mit der Maus die Schnittlinie.

1: Über die Schaltflächen im linken Bereich bestimmen Sie, welche Elemente auf einem Ausdruck angezeigt oder ins CAD übernommen werden.

2: Sie können zwischen der abgerissenen und der Vollglas-Darstellung wählen.

3: Unter „Öffnungswinkel“ können Sie einen Wert für den Gang- und Standflügel eingeben.

Helpdesk

Sie möchten weitere Informationen zu Bedienung und Funktionsumfang von LogiKal® haben? Drücken Sie in LogiKal® die Taste F1 und die Online-Hilfe öffnet sich.