Variable Ganzglasecken

Elemente mit 90° Glasecken gehören zu Ihrem und unserem Alltag dazu. Aber es ist keine Seltenheit mehr, dass Sie auch nicht-rechtwinklige Glasecken produzieren müssen. Und für diese Ganzglasecken benötigen Sie natürlich auch noch die Wärmedurchgangswerte. Schnell, sicher und zuverlässig wird auch die variable Ganzglasecke in Ihrer täglichen Arbeit erfasst.

Für Ganzglasecken stehen Ihnen zwei weitere Varianten der Eckausbildung zur Verfügung:

  1. „Symmetrisch ohne Stufenglas“
  2. „Symmetrisch mit Stufenglas“

DEGanzglasPsi001

Zum Anwenden der Eckausbildungen klicken Sie bei der Elementeingabe im Programmfenster „Element“ auf den Punkt „Ganzglasecken“ auf der linken Seite.

Wählen Sie den entsprechenden Pfosten für die Ganzglasecke aus und klicken Sie auf die Schaltfläche „Abknicken“ unten rechts.

In dem darauf folgenden Programmfenster können Sie unter „Ausführung der Ganzglasecken“ die neuen Eckausbildungen auswählen.

DEGanzglasPsi002

Zusatzinfo

Für Ganzglasecken werden auch Psi-Werte ermittelt.

DEGanzglasPsi003