Dübelbearbeitungen

Bearbeitung anlegen

Klicken Sie im Projektcenter im Dateimenü auf „BAZ-Datenbank“ > „Bearbeitungen“.

Wählen Sie eine Serie aus.

Legen Sie eine Bearbeitung für eine Dübelbohrung für die Seite 1 an.

Wählen Sie unter Gruppentyp die Option Profilverbindung laufend aus.

Die Referenzseite ist die Seite, die zum Flügel zeigt.

Danach legen Sie eine Bearbeitung für eine Dübelbohrung für die Seite 6 an.

Bearbeitungsgruppe erstellen

Wählen Sie unter „BAZ-Datenbank“ -> „Gruppen“ die betreffende Serie aus.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Hinzufügen“, um eine neue Gruppe zu erstellen.

Wählen Sie den Hersteller aus und geben Sie den Gruppennamen für die Bearbeitungen oben ein.

Bestimmen Sie die Serie, in der die Bearbeitung zum Einsatz kommen soll und wählen Sie unter Typ die Option „Profilverbindung laufend“ aus. Klicken Sie auf „OK“.

Öffnen Sie die neue Gruppe und legen Sie hier die Abstände fest.

Geben Sie die Profile ein. In den entsprechenden Feldern darunter tragen Sie die Bearbeitungen ein, die Sie in Schritt 1 angelegt haben. Speichern Sie die Einstellungen ab.

Wandanschluss anlegen

Legen Sie unter „Eigene Datenbank“ -> „Serienerfassung“ -> „Wandanschluss“ einen Wandanschluss an.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier im Kapitel > Wandanschlüsse

Ordnen Sie dem Wandanschluss die soeben angelegte Gruppe zu.

Dübelbearbeitung anwenden

In der Elementeingabe können Sie den Wandanschluss in der Maske Element unter „Wandanschluss“ auswählen:

In der BAZ-Bearbeitung können Sie die Bearbeitungen überprüfen.

Das Schließblech verfügt durch die Angabe der Verschraubung (Eigene DB, Türbeschläge, Schließblech), über einen „exklusiven Bereich“. In diesem Bereich werden nur Bearbeitungen für das Schließblech durchgeführt.

Die Dübelbearbeitung wird automatisch verschoben.