• Home
  • /
  • Docs
  • /
  • ERP
  • /
  • ERP-Systeme via SQLite

ERP-Systeme via SQLite

Hinweis: Für diesen Teil des Programms benötigen Sie eine Lizenz für das Modul ERP-Schnittstelle. Bei Fragen können Sie sich gerne an Ihren Vertriebsmitarbeiter wenden.

ERP Systeme, die das SQLite-Format verwenden, können Sie wie folgt einrichten:

Unter „Einstellungen“ -> „Reports“ klicken  Sie auf „Neu“ und tragen einen Namen für die Schaltfläche im  Projektcenter ein. Wir empfehlen Ihnen, den Namen des ERP-Systems einzutragen.

Unter „Reporttyp“ wählen Sie „ERP-Export“.

DE-2016-ERPviaMDB-001

In dem Reiter „Allgemein“ geben Sie die folgenden Daten ein:

In dem „Ausgabeverzeichnis“ tragen Sie den Pfad ein, in dem das Programm die SQLite Datei speichern soll.

Bei Dateiname tragen Sie  „.sqlite3“ ein.

Nehmen Sie in dem Reiter „ERP“ folgende Einstellungen vor:

In dem Verzeichnis Ihrer Programm Installation befindet sich die Datei „RepEx.dll“. Diese Datei wählen Sie unter „DLL“ aus.

Unter „Index“ wählen Sie die Option „SQLite Database“  aus.

Unter dem Reiter „Datenbank“ haben Sie die Möglichkeit, sogenannte „Flags“ zu setzen.

DE-2016-ERPviaMDB-004

Hier stellen Sie ein, welche Informationen Ihre SQLite Datei beinhalten soll.

Hinweis

Sie haben die Möglichkeit in LogiKal Unterpositionen und Hauptpositionen getrennt darzustellen. Sollten Sie dies für den Export an ERP-Systeme nicht wünschen, aktivieren Sie in den Reporteinstellungen  im Reiter „Datenbank“ den Punkt „Unterpositionen mit Hauptpositionen zusammenhalten“.

DE-2016-ERPviaMDB-007

In dem Reiter „Positionsskizze“ können Sie festlegen, wie viele Positionsbilder und welche Informationen von einer Position erzeugt werden. Hier sollte zumindest ein Positionsbild aktiviert sein.

DE-2016-ERPviaMDB-005

Speichern Sie die Einstellungen und schließen Sie dieses Programmfenster.

Im Projektcenter steht Ihnen auf der rechten Seite eine neue Schaltfläche mit der Bezeichnung Ihres ERP-Programms zur Verfügung. Klicken Sie auf diesen Button um die Projektdaten in das SQLite-Format zu  exportieren.

DE-2016-ERPviaMDB-006

Wichtig: Nach dem Generieren einer SQLite kopieren Sie bitte die referenzierten Grafiken und Texte aus dem Ausgabeverzeichnis in ein anderes Verzeichnis oder werten Sie die Daten aus. Die Positionsbilder werden durchnummeriert exportiert. Daher würden die Positionsbilder nach dem Export einer weiteren SQLite überschrieben werden!

Achtung!

„Bitte beachten Sie, dass sich die Artikelnummern in der Preisliste eines Herstellers nach einem Update ändern können. Sollten Sie ein ERP System in Verbindung mit LogiKal verwenden, so stellen Sie bitte sicher, dass die Datenbank sowohl im ERP System als auch im LogiKal aktualisiert wird.“