Lieferlängen

Zum Bearbeiten von Lieferlängen steht Ihnen im Projektcenter eine eigene Funktion zur Verfügung. Mit dieser Funktion können Sie bestimmen, welche Stangenlängen im aktuellen Projekt für die Verschnitt-Optimierung und Profilbestellung verwendet werden soll.

Klicken Sie unter „Artikeloptionen“ auf den Punkt „Lieferlängen“.

DE-2016-Lieferlaengen-002a

Die Profilsstäbe können abhängig vom Hersteller in verschiedenen Längen erhältlich sein. Im oberen Feld legen Sie fest, welche alternative Stablängen für die entsprechenden Profilnummern zum Einsatz kommen sollen.

Ist die Checkbox einer Profilnummer deaktiviert, wird nur die in der Position eingegebene Artikelnummer optimiert. Bei aktivierter Checkbox wird der Stab ermittelt, der den geringsten Verschnitt verursacht.

Im unteren Bereich finden Sie die Eingabe für „Profilgruppen“. Legen Sie hier fest, ob das Programm automatisch nach der optimalen Stangenlänge innerhalb einer Profilgruppe suchen soll. Sie können hier auch die einzelnen Lieferlängen einer Profilgruppe wählen.

Durch Aktivieren der Checkbox „ggf . unterschiedliche Lieferlängen ermitteln“ erlauben Sie dem Programm, die Profile anhand der unterschiedlichen Lieferlängen zu mischen, um den Verschnitt noch mehr zu optimieren. Sollten Sie auf Ihrem Bearbeitungszentrum eine bestimmte Mindestlänge zum Spannen auf der Maschine benötigen, dann deaktivieren Sie bitte bei den Profilgruppen die Lieferlänge, die Sie nicht verwenden können. Die Option „ggf. unterschiedliche Lieferlängen berücksichtigen“ sollte dann ebenfalls nicht aktiviert werden, da Sie nur die aktivierte Lieferlänge verwenden wollen.

Durch das Deaktivieren einer Profillänge unter „Länge 1“ oder „Länge 2“ wird unabhängig von der eingegebenen Profilnummer, immer die gewünschte Lieferlänge ermittelt.

Achtung!
Im Werkauftrag wird immer die in der Positionseingabe verwendete Profilnummer ausgegeben.